Verbessere deine Führungsqualitäten

Okt 25, 2018 | Unkategorisiert

Willst du wissen wie man ein guter Leader wird? Möchtest du deine Führungsqualitäten erweitern? In diesem Artikel stellen wir dir einige grundlegende Strategien vor, die dir im Privatleben und in der Arbeitswelt helfen werden.

Für diejenigen, die nicht so richtig mit dem Begriff leadership oder zu Deutsch Führerschaft vertraut sind, starten wir mit einer Definition: Führung bedeutet, eine klare Vision zu entwickeln und diese mit anderen zu teilen, damit sie dieser folgen bzw. sie ausführen. Führerschaft beinhaltet auch Informationen, Wissen und Methoden bereitzustellen, die zur Ausführung und Koordination dieser Vision benötigt werden, und gleichzeitig die konträren Interessen aller Mitglieder und Teilhaber auszubalancieren (Business Dictionary, 2017). Aber es steckt mehr dahinter, als dies Definition zu glauben lässt. Hier stellen wir dir ein paar grundlegende Dinge vor, die du in deinen Alltag einbauen kannst, um deine Führungsqualitäten zu verbessern:

Some basic things that you can implement in your everyday life in order to improve your leadership skills.

Scheitern zugeben und weitermachen

Ein guter Anführer macht Fehler und lernt aus diesen. Ja, selbst die mächtigsten und inspirierensten Anführer der Geschichte haben Fehler begangen. Und was haben sie dann getan? Sie akzeptieren die Fehlschläge, gaben sie zu und suchten nach möglichen Auswegen. Also, bitte, erinnere dich selbst immer daran, dass es menschlich ist zu scheitern. Gebe deine Fehler zu, akzeptiere sie und beschäftige dich mit neuen Dingen!

 

Sei auch du ein Follower

Ein Anführer kann nicht anderen folgen? Das stimmt so nicht. Ein guter Leader ist auch ein guter Follower. Auch sie fragen andere nach Hilfe, wenn sie welche benötigen. Und wenn jemand nicht ihrer Meinung ist, akzeptieren sie das Feedback und hören den Standpunkt des anderen an. Was kannst du daraus in deinem Alltag lernen? Es ist wichtig immer aufgeschlossen zu sein und Leistungen anzuerkennen, wenn sie verdient sind. Est ist nie einfach, aber du wirst lernen die andere Meinung zu schätzen und zu respektieren.

Stelle Fragen

Führungsqualitäten beinhalten auch Kritik und eine Menge Neugier. Diese beiden Dinge können mögliche Probleme verhindern. Wenn du aufhörst die Dinge als selbstverständlich zu betrachten, wirst du auch eine kreativere Denkweise entwickeln. Der Grund, warum die meisten Leute keine Fragen stellen, ist da sie gerne Vermutungen aufstellen, um die fehlenden Teile selbst zu vervollständigen. Bitte mach diesen Fehler nicht! Fragen zu stellen ermöglicht es dir, die Wurzeln von Situationen oder Problemen zu analysieren, ein besseres Verständnis zu entwickeln und Verwirrungen zu beseitigen.

Ergreife die Initiative

Wenn du immer in deiner Komfortzone bleibst, kannst du dich nie zu einem Anführer entwickeln. Du musst diese verlassen. Warte nicht auf den perfekten Moment dafür! Warte nicht, bis dir jemand eine Aufgabe zuteilt. Versuche den Bedarf zu erkennen und tu was zu tun ist, um diesen zu stillen. Die Menschen in deiner Umgebung werden von dir positiv überrascht sein, wenn du mehr tust als das, um was du gebeten wurdest. Man kann sagen, dass ein guter Weg ist Führungsqualitäten zu entwickeln, wenn man mehr Verantwortung übernimmt. Eins ist klar, du wirst aus allem, was du tust, lernen.

Höre aktiv zu

Ein Anführer ist nicht immer im Mittelpunkt. Eine wichtige Charaktereigenschaft eines Leaders ist es zuzuhören. Vielleicht hast du schonmal das Sprichwort „Sprechen ist Silber, Schweigen ist Gold“ gehört. Es ist wahr, die meisten Leute sprechen lieber, aber ohne zuzuhören kann man nicht lernen. Hierbei geht es auch darum non-verbale Hinweise wie Augenkontakt und Körpersprache zu erkennen. Es wird dir dabei helfen, umfangreichere Informationen zu gewinnen und stärkere Beziehungen aufzubauen.

Motiviere andere

John Quincy Adams sagte einst: „Wenn deine Taten andere dazu inspirieren mehr zu träumen, mehr zu lernen, mehr zu tun und mehrere zu werden, dann bist du ein Anführer“. Zuerst muss man sich bewusst werden, dass niemand in allem der beste sein kann. Deshalb solltest du andere darin bestärken Dinge zu tun. Selbst wenn deine Freunde oder Kollegen die Leidenschaft verlieren, kannst du sie inspirieren, motivieren und antreiben größere Dinge zu tun.

Selbstführung

Kennst du dich selbst? Bist du dir über deine Schwächen und Stärken bewusst? Nein? Dann ist der erste Schritt dich selbst kennen zu lernen. Nimm dir ein paar Minuten Zeit, um über deine Persönlichkeitsmerkmale nachzudenken. Beginne damit über den schlechtesten Leader, den du je hattest, nachzudenken. Hat diese Person Informationen vorenthalten oder zu sehr Anweisungen gegeben? Welcher Charakterzug es auch war, den du nicht mochtest, versuche dich selbst in diesem auf einer Skala von 1-10 zu beurteilen. Das gleiche kannst du mit guten Leadern machen, die du bisher getroffen hast. Dies kann dir helfen, mehr über dich selbst herauszufinden.

Disziplin

Es ist nicht einfach, ein guter Anführer zu sein, es erfodert viel harte Arbeit. Eine gute Idee oder Vision ist nutzlos ohne Disziplin. Die Leute in deiner Umgebung werden deine Fähigkeiten deiner gezeigten Disziplin nach beurteilen. Um ein guter Leader zu sein, musst du selbstdiszipliniert sein. Dies wird dazu führen, dass die Leute in deiner Umgebung es auch sein werden. Wie kannst du deine Disziplin steigern? Versuche dir gute Angewohnheiten anzueignen, wie zum Beispiel früh aufzustehen und täglich Sport zu treiben.

Wir wissen, dass viele dieser Schritte vielleicht nicht ganz einfach sind, aber versuch es! Führungsqualitäten sind für deine persönliche und berufliche Weiterentwicklung wichtig. Diese Fähigkeiten werden dir dabei helfen positiver zu sein und eine Inspiration für andere zu werden.

More articles

Oops !

Page not found - Error 404
The page you are looking for no longer exists, or an error has occurred.
Click Back, or go to the homepage of our site: PIC Management.
Contact usAll our internship offers

Pin It on Pinterest

Share This!