Fünf Tipps für deine erste Woche in deinem Praktikum

Okt 5, 2018 | Praktikum

Freust du dich schon auf den Beginn deines Auslandspraktikum? Dann solltest du nicht diese fünf Tipps verpassen, wie du einen reibungslosen Start in deinem Praktikum schaffst. Wenn du ein Auslandspraktikum beginnst, bedeutet dies, dass du aus deiner Komfortzone ausbrichst und dich mit einem neuen Land, einer neuen Sprache und neuen Herausforderungen auseinandersetzten musst. Ich habe mein Praktikum bei PIC Management selbst kürzlich erst begonnen und weiß genau, wie unsicher du dich fühlst. Also lass mich dir helfen!

Starting an internship abroad means leaving your comfort zone and dealing with a new country

Schaue wie du zur Arbeit kommst

Am ersten Arbeitstag zu spät zu kommen ist sehr unprofessionell und sorgt für einen schlechten ersten Eindruck. Damit du pünktlich und ohne Stress bei der Arbeit ankommst, teste deinen Arbeitsweg zuvor. Also verbinde einfach deine Entdeckungstour in der neuen Stadt, um herauszufinden, wie du am besten zu deinem Arbeitsplatz kommst. Somit weißt du bereits wie man hinkommt und wie lange du dafür brauchst.

Informiere dich über die Bekleidungsvorschriften

Der erste Eindruck ist am wichtigsten! Informiere dich über den Kleidungsstil, den dein Arbeitgeber von dir erwartet. Wenn du dir darüber unsicher bist, frag am besten nach. Wenn du zu schick oder zu einfach gekleidet bist, kann dies unangenehm sein und das solltest du an deinem ersten Tag vermeiden. Nichtsdestotrotz solltest du etwas tragen, in dem du dich wohl fühlst. Es ist dein erster Tag im Praktikum und natürlich bist du nervös. Deine Kleidung sollte dir hier Selbstvertrauen geben. Vergiss auch nicht zu lächeln, denn eine positive Erscheinung ist unbezahlbar.

Frag nach!

Besonders am Anfang wirst du viele Informationen auf einmal zu verarbeiten haben: über die Computerprogramme, die Arbeit, die Kollegen etc. Natürlich kannst du dir nicht alles merken, also scheue dich nicht nochmal nachzufragen. Mach dir keinen Kopf, wenn du etwas vergisst, mach dir Notizen und verbessere deine Leistung Tag für Tag.

Gib dir etwas Zeit

Wenn du dein Praktikum beginnst, müssen dein Körper und Geist sich erst an die neuen Lebensumstände anpassen! Während deiner Studienzeit kannst du entscheiden wann und wo du lernst, und musst nicht jeden Morgen um Punkt 8 Uhr im Büro sein. Du wirst etwas Zeit benötigen, um deinen Rhythmus zu finden und deine Tage zu planen. Und du musst auch den Vorteil sehen: Wenn du von der Arbeit kommst, hast du den Rest des Tages frei und musst dich nicht mehr um Hausarbeiten, Referate oder Klausuren kümmern.

Bleib optimistisch

Sehe jede Herausforderung als Möglichkeit, um dich zu verbessern und dich persönlich weiter zu entwickeln. Niemand ist perfekt, also versuche einfach eine bessere Version von dir selbst zu werden und genieße deine einmalige Erfahrung im Ausland.

Wir wünschen dir alles Gute für deinen Auslandsaufenthalt und schreibe uns gerne, wie deine ersten Wochen im neuen Praktikum gelaufen sind!

More articles

Oops !

Page not found - Error 404
The page you are looking for no longer exists, or an error has occurred.
Click Back, or go to the homepage of our site: PIC Management.
Contact usAll our internship offers

Pin It on Pinterest