Spanien

Organisation

Spanien, oder das Königreich Spanien, ist in 17 Bereiche unterteilt, die autonome Gemeinschaften genannt werden, jede mit ihrer eigenen Exekutive, Legislative und Judikative.

Population

46,354,321 Einwohner in Jahr 2016 (Rang 30)

Gebiet

505,990km2 (Rang 51)

Hauptstadt

Madrid

Währung

As Spain is part of the EU (EUR, €) the country adopted the Euro as the official currency. The VAT (Value added Tax) in Spain is 21% on goods and services. In restaurants and bars, it is common to leave a 5-10% Tip. The Euros as well as the VAT can be subject to fluctuations. Therefore, if you are a non-European citizen, it is always recommended to keep an eye on the exchange rates in case you plan to change currencies.

Verfügbare Praktikastellen bei PIC Management

Alle unsere Praktikumsangebote

Klima und Wetter

Von November bis Februar ist das Wetter im Zentrum von Spanien eher kalt. In Andalusien und Richtung Küste werden die Temperaturen immer milder und die meisten Hotels rund um die Strände sind zu dieser Jahreszeit geschlossen. In den Monaten von März bis Mai, sowie im September und Oktober ist das Wetter mild und klar mit mehr Sonnenstunden und weniger Wolken am Tag. Von Juni bis August wird das Wetter zunehmend warm und sonnig mit feuchteren Temperaturen an den Küsten.

Obwohl Madrid die Hauptstadt von Spanien ist, reizt es die meisten Touristen eher, ihren Urlaub in Barcelona zu verbringen. Die Kombination von schönen Stränden und einem lebhaften Stadtzentrum macht die Stadt in Katalonien besonders attraktiv für Touristen aus aller Welt. Der Monat mit den höchsten Temperaturen in Barcelona ist August mit durchschnittlich 24 ° C und der kälteste Monat im Jahr ist Januar mit durchschnittlich 10 ° C.

Die beste Reisezeit für Spanien

Die beste Zeit, um nach Spanien zu reisen, hängt davon ab, wonach du suchst. Wenn du nach einem preiswerten Urlaub suchst, ist die beste Reisezeit von September bis November. Während dieser Zeit sind viele Hotels geschlossen und diejenigen, die offen bleiben, senken ihre Preise bemerkenswert. Wenn du sonniges, aber mildes Wetter genießen möchtest, ist die beste Zeit von März bis Mai oder September und Oktober. Während dieser Saison kannst du viele lokal organisierte Festivals und Veranstaltungen genießen. Von Juni bis August ist das Wetter am wärmsten, was viele Touristen anzieht und zu einem Höchststand bei den Preisen für Hotelzimmer und Freizeitaktivitäten führt. Wenn du also versuchst, ein studentenfreundliches Budget einzuhalten, solltest du diese Monate des Jahres vermeiden.

Touristensaison in Barcelona:

  • Nebensaison in Barcelona: Januar, Februar, Oktober, November, Dezember
  • Hochsaison in Barcelona: März, April, Mai, September
  • Sehr hohe Saison in Barcelona: Juni, Juli, August

Zeitverschiebung

Spanien hat zwei Zeitzonen. Der Hauptteil des Landes, zu dem auch die Hauptstadt Madrid gehört, folgt der gleichen Zeitzone wie beispielsweise Deutschland und vielen anderen mitteleuropäischen Länder wie Paris und Rom. Hier ist die mitteleuropäische Zeit (MEZ) die Normalzeit und die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) ist die Sommerzeit.

Auf den Kanarischen Inseln gilt jedoch eine andere Zeitzone. Auf den Inseln Spaniens, die vor der marokkanischen Küste im Atlantik liegen, ist die westeuropäische Zeit (WEZ) die geltende Ortszeit und die westeuropäische Sommerzeit (WESZ) die Sommerzeit. Daher ist es immer eine Stunde früher als auf dem spanischen Festland und in Ländern wie beispielsweise Deutschland.

Telefon und Internet

Es ist möglich, dein Mobiltelefon in Spanien zu benutzen. Die wichtigsten Telefon- und Mobilfunkanbieter sind Movistar, Vodafone und Orange. Wenn du deinen derzeitigen Telefonanbieter verwendest, fallen Roaming-Gebühren an.

Diese so genannten Roaming-Gebühren gelten für Anrufe in andere EU-Ländern und kosten 5 Cent pro Minute, 2 Cent pro SMS und 5 Cent pro übertragenem Megabyte Datenvolumen. Zusätzlich gilt es die gültige Mehrwertsteuer. Eine günstigere Alternative ist es, eine SIM-Karte von einem der genannten Anbieter zu kaufen und deine mobilen Daten bei Bedarf aufzuladen.

Für internationale Anrufe:

Von Spanien nach Deutschland: 00 + 49 + Stadtvorwahl + Nummer des Empfängers.
Von Deutschland nach Spanien: 00 + 34 + Nummer des Empfängers.

Die Notrufnummer ist 112 (keine Vorwahl erforderlich) für alle Regionen in Spanien. Diese Nummer ist immer erreichbar, auch mit einem Handy ohne spanische SIM-Karte. Die Nummer für die Touristen-Hotline für Notfälle und lautet: 902 102 112, über die du Englisch-, Französisch-, Deutsch- und Italienischsprachige Empfänger auf der Notruflinie erreichen kannst.

Die Hotspots in Spanien, die du nicht verpassen solltest

Entdecke alle unsere Must-Sees und Reisedestinationen in Spanien

Einreisebestimmungen für Spanien

Bürger aus jedem Land der Europäischen Union, der Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein benötigen lediglich einen gültigen nationalen Ausweis oder einen gültigen Reisepass. Bürger aus dem Vereinigten Königreich und Irland benötigen einen Reisepass, da ihre Länder nicht Mitglieder des Schengen-Raums sind.

Wenn Sie Bürger eines außereuropäischen Nicht-EWR-Landes sind:

Der maximale Aufenthalt in Spanien beträgt 90 Tage. Es gibt eine Reihe von Ländern, deren Bürger ein gültiges aktuelles Visum benötigen, um nach Spanien einzureisen.

Bürger dieser Länder können auch nach Spanien reisen, wenn sie eine Aufenthaltsgenehmigung oder ein langfristiges Visum von einem anderen Land in der Europäischen Union (mit Ausnahme des Vereinigten Königreichs, Irlands, Rumäniens, Bulgariens und Zyperns), der Schweiz und Norwegens, Island und Lichtenstein besitzen. Für Nicht-Europäer und Nicht-EWR-Bürger ist es möglich, ein unbezahltes Praktikum für 90 Tage zu absolvieren. Jedes längere oder bezahlte Praktikum oder erfordert ein Arbeitsvisum.

Nützliche Informationen

Deutsche Botschaft in Spanien

Calle de Fortuny,

8 28010 Madrid

Spanien

Tel : (+34) 91 557 90 00

Email : info@madrid.diplo.de

Website: www.madrid.diplo.de

Name des Botschafters: Reinhard Silberberg

Die Website des Außenministeriums informiert Reisende über mögliche Gefahrenbereiche. Darüber hinaus bietet es Beratung in Bezug auf Sicherheit und die Formalitäten für die Einreise und den Aufenthalt.

Örtliche Informationen

Bleibe auf auf dem Laufenden über Ausstellungen, Konzerte Event und lokale Restaurants und Transportmittel und fühle dich wie ein Einheimischer in kürzester Zeit durch diese hilfreichen und kostenlosen Apps: Spain is Culture, El Tenedor, Idealista, Duolingo, .

Heimweh?

Trete Facebookgruppen mit deutschen oder internationalen Studenten/Praktikanten in Spanien bei.

Pin It on Pinterest